· 

Das Vitamin C

Vitamin C hat die Aufgabe einer Immunstärkung und Streßreduktion.

Ein Streßreaktion des Körpers reduziert die Funktion des Abwehrsystems und macht somit anfällig für Infekte.

Das Vitamin C stärkt das Immunsystem und verhindert somit eine Infektanfälligkeit in Streßsituationen.

Eine regelmäßige Ernährung mit Vitamin C reicher Kost ist Voraussetzung für ein gutes Abwehrsystem. Zusätzliche Gaben von Vitamin C als Nahrungsergänzungsmittel in Form von z.B. Tabletten, Granulat sollte bei Beginn von Infekten erfolgen.

Zahlreiche Untersuchungen haben gezeigt, daß durch zusätzliche Zufuhr z.B. Erkältungsinfekte in Länge und Intensität verkürzt werden können.

Eine Überdosierung ist nicht möglich da die Ascorbinsäure des Vitamin C vorwiegend über die Nieren ausgeschieden werden.

Langfristig kann eine Überdosierung allerdings zu einer Übersäuerung des Urins führen mit der möglichen Folge von Nierensteinbildung.

Tägliche Bedarf nach den Daten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.:

Frauen: 25-51 Jahre 95mg/Tag

                 51-65 Jahre 95mg/Tag

Nahrungsmittel mit hohen Konzentrationen von Vitamin C, die den Tagesbedarf decken können:

Paprika, Blumen-undRotkohl, Wirsing,Tomaten,Broccoli,Sauerkraut

Erdbeeren,Johannisbeeren,Kiwi,Äpfel,Zitrusfrüchte

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0